Chabo

Diese Ur-Zwerghuhnrasse stammt ursprünglich aus China, wurde im 17. Jahrhundert nach Japan ausgeführt und dort intensiv gezüchtet. Im 19. Jahrhundert gelangten die ersten Tiere nach Europa und auch nach Deutschland. Die Tiere sind sehr klein und bieten sich damit auch für die Volierenhaltung oder bei Haltung mit wenig Auslauffläche an.  Sie werden in über 20 Farbenschlägen gezüchtet und sind darüber hinaus mit glattem, gelocktem oder seidenfiedrigem Federkleid erhältlich.

> Club der Chabozüchter

> filmisches Rasseportrait des Chabo-Huhns auf YouTube

Züchter

Heinz-Hermann Huhs (schwarz mit weißen Tupfen und schwarz mit weißen Tupfen, gelockt)

Jörn Stahmann (schwarz mit weißen Tupfen, schwarz mit rotem Kamm und Gesicht, perlgrau )

Jürgen Stahmann (schwarz-silber, gold-porzellanfarbig, silberhalsig)

Halter

Thomas Lemke (schwarz mit weißen Tupfen, goldhalsig)

Bildquellen

Chabo > Thomas Lemke, Andreas Voß

Foto: Andreas Voß

Hinweis zu den Bilddateien auf dieser Seite

 

Quellenangaben zu den Bilddateien befinden sich am jeweiligen Seitenfuß.

 

Bilddateien des Headers:

Foto Tauben & Foto Hühner > pixabay.com

Foto Küken > Andreas Voß

 

 

 

Hinweis zu den Links auf dieser Seite

 

Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil vom 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Auf dieser Webseite sind ebenfalls Links hinterlegt. Für all diese Links gilt: "Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten der gelinkten Seiten auf dieser gesamten Homepage. Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der gelinkten Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links und Banner führen."


Sitemap - Inhalt unserer Seite