Chabo

Diese Ur-Zwerghuhnrasse stammt ursprünglich aus China, wurde im 17. Jahrhundert nach Japan ausgeführt und dort intensiv gezüchtet. Im 19. Jahrhundert gelangten die ersten Tiere nach Europa und auch nach Deutschland. Die Tiere sind sehr klein und bieten sich damit auch für die Volierenhaltung oder bei Haltung mit wenig Auslauffläche an.  Sie werden in über 20 Farbenschlägen gezüchtet und sind darüber hinaus mit glattem, gelocktem oder seidenfiedrigem Federkleid erhältlich.

> Club der Chabozüchter

> filmisches Rasseportrait des Chabo-Huhns auf YouTube

Züchter

Heinz-Hermann Huhs (schwarz mit weißen Tupfen und schwarz mit weißen Tupfen, gelockt)

Jörn Stahmann (schwarz mit weißen Tupfen, schwarz mit rotem Kamm und Gesicht, perlgrau )

Jürgen Stahmann (schwarz-silber, gold-porzellanfarbig, silberhalsig)

Halter

Thomas Lemke (schwarz mit weißen Tupfen, goldhalsig)